Bürgerprotest gegen Sand-Plaza

In Teror in den Bergen im Norden von Gran Canaria wollte das Sportamt Werbung für Strandtennis machen und ließ zu diesem Zweck die Plaza vor der bekannten Basilica mit Sand aufschütten.
Das empörte einen Bürger, der darin eine Entwertung der Kirche sah, in der die Schutzpatronin der Insel steht.
Mit Strandtuch, Sonnenschirm, Creme und einem belegten Brötchen machte er seinem Unmut auf humorvolle Weise Luft.
SV-AR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert