Erdstöße auf La Palma

Das nationale geographische Institut der Kanaren IGN hat am Dienstag um 13.29 Uhr ein Beben der Stärke 2,2 in der Nähe von Tazacorte in nur einem Kilometer Tiefe registriert. Es war an mehreren Punkten der Insel wie in Las Manchas und Breña Baja sowie in schwächerer Form in La Laguna, San Nicolás, Todoque und Paso de Abajo spürbar. Der Kern lag etwa unter dem von Lava verschütteten ehemaligen Dorf Todoque. Schon vorher waren drei leichtere Beben in vier bis neun Kilometern Tiefe aufgezeichnet worden. Die Experten führen diese Erdstöße nicht auf neuerliche vulkanische Aktivitäten zurück, sondern auf das Absetzen der Lava, die sich bei der jüngsten Eruption über La Palma ergoss. Derzeit bestünde kein Grund zur Sorge.
SV-AR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert