Fatale Lage in den Aufnahmelagern für minderjährige Migranten

Der finanzielle Aufwand, die minderjährigen Migranten auf den Kanarischen Inseln zu versorgen, ist groß. Derzeit werden 5.524 Jugendliche betreut. Die Kosten dafür belaufen sich auf 156 Millionen Euro im Jahr. Davon sollte die Zentralregierung in Madrid 72 Millionen beisteuern. Bislang ist noch kein Geld geflossen. „Wir tun alles, was wir können, aber wir sind am Limit“, erklärte die kanarische Abgeordnete Candelaria Delgado.
SV-AR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert