Rücktritt des Erzbischofs gefordert

Der Verein Infancia Robada (Gestohlene Kindheit) sowie Gruppen, in denen Opfer von sexuellem Missbrauch organisiert sind, haben den Rücktritt des Erzbischofs von Teneriffa, Bernardo Álvarez, gefordert. Sie werfen ihm vor, den Priester von Tejina gedeckt und im Amt gelassen zu haben, der sich nachweislich seit den 70er Jahren an Kindern vergangen hatte und 2004 angezeigt wurde.
SV-AR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert