Schwerer Zwischenfall auf einem Flug nach Gran Canaria

Wie erst jetzt bekannt wurde, hat die Institution Air Accidents Investigation Branch AAIB, einen Flug der TUIFly von Bristol nach Gran Canaria untersucht. Aufgrund eines Antriebsfehlers, durch den es zu wenig Schub gab, konnte die Maschine gerade noch abheben, bevor die Startbahn endete. Weder der Pilot noch der Copilot hatten die falsche Einstellung bemerkt. An Bord befanden sich 163 Passagiere, die beiden Piloten und eine vierköpfige Kabinencrew.
SV-AR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert