Weniger Arbeit – höhere Löhne

Das waren die Forderungen, mit denen rund 2.000 Gewerkschaftsmitglieder und Sympathisanten auf den Kanarischen Inseln am 1. Mai auf die Straße gingen. Sie forderten eine Vollbeschäftigung bei weniger Wochenarbeitsstunden, eine bessere Bezahlung, sicherere Verträge und bessere Arbeitsbedingungen. Die Kaufkraft hat in den letzten vier Jahren durch die hohe Inflation um 4,7 Prozent nachgelassen.
Der Generalsekretär der Gewerkschaft UGT, Manuel Navarro, warnte vor dem Erstarken der Rechten, die eine Bedrohung für die Industrie und den sozialen Fortschritt seien.
SV-AR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert