Wie kommt der Sand wieder in die Düne?

Noch vor dem Sommer will der Umweltbeauftragte der Inselregierung, Raúl García Brink, dafür sorgen, dass der Sand, den es regelmäßig aus den Dünen auf die Promenade in und angrenzende Anwesen weht, wieder zurück in die Dünen kommt. Derzeit sind nur donnerstags von 7 bis 9.30 Uhr Bagger vor Ort, um die Promenade freizuschaufeln. Das ist viel zu wenig Zeit um der Sandmassen Herr zu werden. Der Umweltbeauftragte signalisierte nun, daß das Zeitfenster nur aus Sicherheitsgründen vorgegeben ist. Es könnte aber täglich dort gearbeitet werden. Allerdings werden die Bagger auch woanders gebraucht. Die Gemeinde fürchtet außerdem um die Wasserrohre, die seit Monaten unter der Last von Sandbergen begraben sind.
SV-AR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert